Aus "Alt" mach "Neu"

Spätestens beim ersten "Fellriss" kommt das große Überlegen. "Wer repariert das?" oder - wie in meinem Fall - "Wie repariere ich das?" Nach der ersten  Djembe mit kaputten Fell habe ich alle möglichen Trommelfreaks und  Google befragt, mir die nötigen Materialien besorgt und mich selbst ans Werk gemacht.

 

Bei der ersten Djembe erschöpfte sich das Do-it-yourself wirklich nur auf den Tausch des kaputten Fells. Inzwischen schleife ich meist die Trommel komplett ab, öle neu und erst dann bekommt sie das Fell über die Ohren gezogen. Zu sehen, wie aus einem oft langjährig bespielten und meist etwas ramponierten Exemplar wieder eine schöne Trommel wird, ist für mich jedes Mal ein Fest.

 

Da es vielleicht auch andere Trommler gibt, die sich (noch) nicht selbst getraut haben, ihre Trommel neu zu bespannen, werde ich hier eine kleine Bilderserie hineinsetzen, die Mut machen soll, es gerne mal selbst zu versuchen.

 

Die Djembe wurde lange Zeit gespielt und lag danach ca. 10 Jahre auf dem Dachboden bevor sie zu mir kam ....